Katalysatoren für Lebenslanges Lernen (Catalizatori)

Förderinformationen

Projektkennziffer: 61531

Förderrichtlinie: Europäischer Sozialfonds Rumänien

Projektdauer

10/2011 – 09/2013

Projektkonzept

Ausgangslage

Die Gewerkschaften spielen eine wichtige Rolle beim Aufbau betrieblicher Bildungsstrukturen. Der Europäische Sozialfonds (ESF) fördert derartige Initiativen. Allerdings fehlt die Kapazität geeignete Projekte zu entwickeln und formgerecht zu beantragen. Daher suchten die rumänischen Partner den Rat ihrer Kolleg:innen in Portugal und Deutschland, wo leistungsfähige Bildungsstrukturen, u. a. mit Hilfe von Mitteln des ESF aufgebaut wurden.

Zielgruppen und deren Nutzen

Das Projekt Catalizatori richtet sich an Gewerkschaften in Rumänien auf betrieblicher und nationaler Ebene sowie die Akteur:innen der Regionalentwicklung, die den Aufbau von betrieblichen Bildungsstrukturen unterstützen.

Projektziel

Das Projekt Catalizatori hat zum Ziel, das Modell „Netzwerk Weiterbildungsberatung“ der IG BCE auf den rumänischen Energie- und Bergbausektor zu übertragen und ähnliche Erfahrungen aus den Gewerkschaften von Portugal zu transferieren. Dazu werden 20 Multiplikator:innen in Rumänien in Methoden der Weiterbildungsbedarfsanalyse, der Beratung über Aus- und Weiterbildung und der Vertretung von Arbeitnehmerinteressen in Weiterbildungsfragen ausgebildet. Diese bilden ihrerseits mehr als 200 betriebliche “Katalysator:innen” für betriebliche Bildung aus.

Rolle von ISOB

ISOB führt eine Studie zum Lebenslangen Lernen in den rumänischen Betrieben des Energie- und Bergbausektors durch, u. a. mit Hilfe von mehr als 30 Interviews mit regionalen und betrieblichen Akteur:innen. Zudem koordiniert die interne Qualitätssicherung sowie Selbstevaluation der Aktivitäten, unterstützt bei der Entwicklung des Beratungsleitfadens und bei dem bedarfsgerechte Start des Projekts.

Produkte und Veröffentlichungen

  • Durchführung einer Studie zum Lebenslangen Lernen in den Betrieben des Energie- und Bergbausektors in Rumänien
  • Übertragung der deutschen und portugiesischen Erfahrungen auf Rumänien durch organisierte Studienbesuche der Multiplikator:innen in Deutschland und Portugal 
  • Entwicklung eines umfassender Leitfaden zu den Themen des Projektes in Rumänisch und Qualifizierung von Multiplikator:innen und Katalysator:innen
  • Schaffung einer koordinierenden und beraterischen Infrastruktur vor Ort zur strukturellen Verankerung der aufgebauten betrieblichen Bildungsstrukturen

Partnerschaften

Verbundpartner

  • Rumänien (Projektkoordination): Blocul Național Sindical, cu sediul în strada Turturelelor 
  • Deutschland: IG BCE, Industriegewerkschaft Bergbau, Chemie, Energie
  • Deutschland: Berufsfortbildungswerk Gemeinnützige Bildungseinrichtung des Deutschen Gewerkschaftsbundes GmbH (bfw) Competence Center Europa 
  • Deutschland: Kompera GmbH
  • Portugal: Uniao Geral de Trabalhadores 
  • Portugal: Confederacao Geral dos Trabalhadores Portugueses
  • Deutschland: Institut fur sozialwissenschaftliche Beratung GmbH  

Die Projektergebnisse stellen wir Ihnen gerne auf Anfrage zur Verfügung. Zudem können Sie sich für weitere Informationen gerne an unser Team wenden.