mEDIATHEK

Das Team von ISOB veröffentlicht regelmäßig. Wir tragen damit zur Verbreitung unserer Forschungsergebnisse bei und wollen Menschen in Betrieben und Institutionen ermutigen unsere Ansätze aufzugreifen. Gerne schreiben wir zusammen mit unseren Forschungspartner. Der Dialog bei der Formulierung unserer Erfahrungen ist ein wichtiger und bereichernder Teil unserer Arbeit. Die Mitarbeitenden von ISOB sind in der Autorenangabe fett gedruckt.

2000

Stark, G. (2000): Nachqualifizierung von An- und Ungelernten in Betrieben. Positionen aus einer betrieblichen Expertenrunde. In: Loebe, H. & Severing, E. (Hrsg.): Betriebliche Nachqualifizierung. Modularisierung und arbeitsplatznahes Lernen – Sackgasse oder Chance? Personalentwicklungskonzepte für Geringqualifizierte. Wirtschaft und Weiterbildung, Bd. 23. Bielefeld: Schriftenreihe der Beruflichen Fortbildungszentren der Bayerischen Wirtschaft (bfz) gemeinnützige GmbH. S. 69-88.

Stark, G. & Krauss, A. (2000): Evaluierung der Richtlinie über die Gewährung von Zuwendungen aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds und/oder des Freistaats Thüringen zur Förderung von Beschäftigungs- und Qualifizierungsprojekten für Arbeitslose, insbesondere Langzeitarbeitslose, ältere Arbeitslose und Schwerbehinderte (Soziale Wirtschaftsbetriebe). Abschlussbericht. Wenzenbach.

Marchl, G. (2000): Ergebnisse der Begleitforschung zur Umsetzung der Artikel 7 und 9 des Sofortprogramms der Bundesregierung zum Abbau der Jugendarbeitslosigkeit 1999, Abschlussbericht. Bonn: Bundesinstitut für Berufsbildung (BiBB).

Stahl, T. (2000): Die lernende Region: regionales Entwicklungsnetzwerk in Europa, EU-USA Konferenz „Regionale Lern-Netzwerke und Arbeitsmarktpolitik“. Konferenzbericht 13.-15. November 2000, Bologna, S. 27-47.

Stahl, T. (2000): Das Neves, P. M. Marketing da formacao profissional para PME’s em Portugal, Lissabon.

 

Stark, G. (2000): Qualitätssicherung in der Weiterbildung durch Anwendungsorientierung und Integration aller Beteiligten in den Weiterbildungsprozess. In: H. Weishaupt (Hrsg.): Qualitätssicherung im Bildungswesen. Problemlage und aktuelle Forschungsbefunde. Dokumentation einer Tagung der Kommission Bildungsorganisation, Bildungsplanung, Bildungsrecht der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft am 10. bis 11. März 1999 in Erfurt, S. 131-146.

Stark, G. (2000): Qualitätssicherung in der beruflichen Weiterbildung durch Anwendungsorientierung und Partizipation. Ergebnisse aus einem Modellversuch. Bielefeld: Bundesinstitut für Berufsbildung (BiBB) (Hrsg.).

Zeller, B.; Hofmann, H.; Stark, G. (2000): Sozialkompetenzen für Gruppenarbeit. Bildungskonzepte und betriebliches Lernen. In: Praxis Politische Bildung 4 (2), S. 118-128.

1999

Döring, O. & Stark, G. (1999): Lernortkooperation als Innovationsstrategie für das duale System der Berufsausbildung. Ergebnisse eines Modellversuchs zur Institutionalisierung von Lernortkooperation. In: Berufsbildung in Wissenschaft und Praxis 28 (2), S. 20-25.

Marchl, G. & Stark, G. (1999): Bedarfsgerechte Weiterbildung für Ihren Betrieb. Praktische Hinweise zur Kooperation mit Bildungsanbietern, Bielefeld: Bundesinstitut für Berufsbildung (BiBB) (Hrsg.).

Stahl, T. (1999): Stimulating Regional Innovativeness: The Learning Region. In: CEDEFOP (ed.): Towards the Learning Region, Educational and Regional Innovation in the European Union and the United States, Thessaloniki, P. 51 ff.

Stahl, T. & Schreiber, R. (1999): Die Lernende Region. In: Kompetenzentwicklung 99, Aspekte einer neuen Lernkultur. Argumente, Erfahrungen, Konsequenzen. Berlin, Münster, New York: Waxmann Verlag. Arbeitsgemeinschaft QUEM (Hrsg.), S. 339-376.

Stahl, T. & Severing, E. (1999): Erfahrungslernen in der beruflichen Weiterbildung. Anmerkungen zur Europäischen Diskussion. In: Dehnbostel, P.; Markert, W.; Novak, H. (Hrsg.): Erfahrungslernen in der beruflichen Bildung – Beiträge zu einem kontroversen Konzept. Arbeitsgemeinschaft Berufliche Bildung. Neusäß: Kieser Verlag, S. 315–33.

1998

Stahl, T. (1998): In-company continuing training: Trends in European enterprises. In: CEDEFOP (ed.): Vocational Training, European Journal, p. 29-32.

Stahl, T. (1998): A royal road to quality assurance for continuing training? In: CEDEFOP (ed.): Vocational Training, European Journal, p. 33-45.

Stahl, T.; Döring, O. (1998): Innovation durch Lernortkooperation, Stand und Perspektiven der Zusammenarbeit von Ausbildungsbetrieben und Berufsschulen im dualen System der Berufsausbildung am Beispiel Bayern, Bielefeld, S. 79 ff.

Stark, G. (1998): Qualitätssicherung in der Weiterbildung durch Anwendungsorientierung und Integration aller Beteiligten. In: Berufliche Fortbildungszentren der Bayerischen Wirtschaft (bfz) (Hrsg.): Qualitätssicherung in der Weiterbildung – Anwendungsorientierung und Integration aller Beteiligten als Qualitätskriterien im Weiterbildungsprozess, Bd. 1: Marktsegment ”Öffentlich geförderte Weiterbildung”, Bielefeld, S. 9-28.

Stark, G. (1998): Qualitätssicherung in der Weiterbildung durch Anwendungsorientierung und Integration aller Beteiligten. In: Technologie- und Berufsbildungszentrum Paderborn e. V. (Hrsg.): Qualitätssicherung in der Weiterbildung – Anwendungsorientierung und Integration aller Beteiligten als Qualitätskriterien im Weiterbildungsprozess, Bd. 2: Marktsegment ”Weiterbildung für Betriebe”, Bielefeld, S. 9-27.

Stark, G. (1998): Qualitätssicherung in der Weiterbildung durch Anwendungsorientierung und Integration aller Beteiligten. In: Handwerkskammer Koblenz (Hrsg.): Qualitätssicherung in der Weiterbildung – Anwendungsorientierung und Integration aller Beteiligten als Qualitätskriterien im Weiterbildungsprozess, Bd. 3: Marktsegment ”Individuelle Weiterbildung”, Bielefeld, S. 9-28.

Stark, G. (1998): Qualitätssicherung, Personal- und Organisationsentwicklung in Einrichtungen der beruflichen Weiterbildung. In: Berufsbildung in Wissenschaft und Praxis 27 (2), S. 27-33.

1997

Filgueiras, M. J. M. (1997): Self-Directed Learning in Portugal. In: Straka, G. A. (ed.): European Views of Self-Directed Learning: historical, conceptional, empirical, practical, LOS Learning Organized Self-Directed Research Group, Münster.

Stahl, T. (1997): Die Firma PAMA: Ein Kooperationsfall aus dem Modellvorhaben Bildungsmarketing im Marktsegment der kleinen und mittleren Betriebe. In: Geißler, H. (Hrsg.): Weiterbildungsmarketing, Grundlagen der Weiterbildung. Neuwied, Kriftel, Berlin: Ziel, S. 265-288.

Stahl, T. (1997): Innerbetriebliche Weiterbildung: Trends in europäischen Unternehmen. In: Grundlagen der Weiterbildung (GdWZ) 8 (5), S. 216-218.

Stark, G. (1997): Der Modellversuch „Qualitätssicherung in der Weiterbildung“. Bildungsmarketing für kleine und mittlere Betriebe. In: Berufliche Fortbildungszentren der Bayerischen Arbeitgeberverbände e. V., Handwerkskammer Koblenz, Technologie- und Berufsbildungszentrum Paderborn e. V., Institut für sozialwissenschaftliche Beratung (Hrsg.): Qualitätssicherung in der Weiterbildung – Anwendungsorientierung und Integration aller Beteiligten als Qualitätskriterien im Weiterbildungsprozess. Zwischenergebnisse, Paderborn, S. 19-52.

Stark, G. (1997): Qualitätssicherung der Weiterbildung als Aufgabe der Bildungsträger. In: Berufsbildung in Wissenschaft und Praxis 26 (2), S. 24-30.

1996

Schmidt, H. & Stark, G. (1996): Computer Based Training in der betrieblichen Lernkultur – eine Führungsaufgabe, Bielefeld.

Filgueiras, M. J. M. (1996): Continuing Vocational Training in Portugal. In: Brandsma, J.; Kessler, F.; Münch, J. (Hrsg.): Continuing Vocational Training: Europe, Japan and the United States, Utrecht.

Schmidt, H. & Stark, G. (1996): Elemente erfolgreicher Lernarrangements mit Computer-Based Training in mittelständischen Unternehmen. In: Zimmer, G.; Holz, H. (Hrsg.): Lernarrangements und Bildungsmarketing für multimediales Lernen. Berichte aus der Berufsbildungspraxis, Multimediales Lernen in der Berufsbildung, Nürnberg, S. 39-56.

Severing, E. & Stahl, T. (1996): Qualitätssicherung in der betrieblichen Weiterbildung – Fallstudien aus Europa. Brüssel und Luxemburg (in alle Mitgliedssprachen der EU übersetzt: Quality Assurance in In-house Training – Case Studies from Europe; L’assurance qualité de la formation en entreprise – Etudes des cas en Europe; Garanzia di qualità della formazione continua nell’impresa – Studi di casi in Europa; Kwaliteitsborging in de bedrijfsbijscholing – Gevalstudies uit Europa; Kvalitetssikring af erhvervsfaglig efter- og videreuddannelse – Konkrete eksempler fra Europa; Garantía de calidad en la formación continua en la empresa – Estudios de casos europeos; Εξασφάλιση της ποιότητας της συνεχούς κατάρτισης στις επιχειρήσεις – Περιπτωσιολογικές μελέτες από την Ευρώπα)

Stahl, T. (1996): Die Integration von Organisationsentwicklung und Personalentwicklung in einem wachsenden Kleinbetrieb. Fa. Meier und Huber – bfz Augsburg. In: Albrecht, K. u.a.: Klein- und Mittelbetriebe als lernende Unternehmen. Formen der Zusammenarbeit von Bildungsträgern und KMU. Dokumentation zum Modellversuch „Bildungsmarketing und neue Technologien in Klein- und Mittelbetrieben“, Wirtschaft und Weiterbildung, Bd. 11, Schriftenreihe der Beruflichen Fortbildungszentren der Bayerischen Arbeitgeberverbände e.V. (bfz), Bielefeld, S. 85-112.

Stahl, T. (1996): Fragestellung und Konzept des Modellversuchs. Die Integration von Organisationsentwicklung und Personalentwicklung als neue Qualität der Kooperation zwischen Bildungsträgern und kleinen und mittleren Unternehmen (KMU). In: Albrecht, K. u.a.: Klein- und Mittelbetriebe als lernende Unternehmen. Formen der Zusammenarbeit von Bildungsträgern und KMU. Dokumentation zum Modellversuch „Bildungsmarketing und neue Technologien in Klein- und Mittelbetrieben“. Wirtschaft und Weiterbildung, Bd. 11., Schriftenreihe der Beruflichen Fortbildungszentren der Bayerischen Arbeitgeberverbände e.V. (bfz), Bielefeld. S. 27-45.

Stahl, T. (1996): Verso La Learning Region. Un approccio regionale al miglioramento strutturale in Europe. In: ISFOL. Apprendimento continuo e formazione, Milano, S. 91-105.

Stark, G. (1996): Bildungsmarketing auf europäischer Ebene am Beispiel des Modellversuchs „COALA – computergestütztes arbeitsplatznahes Lernen von An- und Ungelernten“. In: Zimmer, G. & Holz, H. (Hrsg.): Lernarrangements und Bildungsmarketing für multimediales Lernen. Berichte aus der Berufsbildungspraxis, Multimediales Lernen in der Berufsbildung, Nürnberg, S. 296-294.

Stark, G. (1996): Kooperation von Bildungsträger und Unternehmen durch Integration von Personal- und Organisationsentwicklung. Die Winterling Porzellan AG – bfz Marktredwitz. In: Albrecht, K. u.a.: Klein- und Mittelbetriebe als lernende Unternehmen. Formen der Zusammenarbeit von Bildungsträgern und KMU. Dokumentation zum Modellversuch „Bildungsmarketing und neue Technologien in Klein- und Mittelbetrieben“, Wirtschaft und Weiterbildung, Bd. 11., Schriftenreihe der Beruflichen Fortbildungszentren der Bayerischen Arbeitgeberverbände e.V. (bfz), Bielefeld, S. 296-294.

1995

Schmidt, H.; Stark, G. (1995): Betriebliche Bildung mit An- und Ungelernten. Arbeitsplatznahes Lernen und Computer Based Training. In: Wirtschaft und Weiterbildung, Bd. 9. Nürnberg: Schriftenreihe der Beruflichen Fortbildungszentren der Bayerischen Arbeitgeberverbände e.V. (bfz).

Severing, E. & Stahl, T. (1995): Qualitätssicherung in der betrieblichen Weiterbildung. Fallstudien aus Europa. In: Grundlagen der Weiterbildung (GdWZ) 6 (3), S. 161-165.

Severing, E.; Stark, G. (1995): Lernkultur in der Produktion – die arbeitsplatznahe Qualifizierung von Un- und Angelernten mit neuen Lernmedien. In: Bähr, W. H. & Holz, H. (Hrsg.): Was leisten Modellversuche? Innovationen in der Berufsbildung. Berlin, Bonn: Bundesinstitut für Berufsbildung (BiBB), S. 217-226. 

Severing, E. & Stahl, T. (1995): Synthesebericht aus Fallstudien zur Qualitätssicherung in der betrieblichen Weiterbildung aus neun Mitgliedsstaaten der Europäischen Union. Brüssel: GD XXII.

Stahl, T. (1995): Modellvorhaben: Bildungsmarketing und neue Technologien in kleinen und mittleren Unternehmen. In: Bähr, W. H. & Holz, H. (Hrsg.): Was leisten Modellversuche? S. 111-124. Innovationen in der Berufsbildung. Berlin, Bonn: Bundesinstitut für Berufsbildung (BiBB).

Stahl, T. (1995): Organisationslernen und Weiterbildung – Kommunikative Vernetzung im fraktalen Unternehmen. In: Geißler, H. (Hrsg.): Organisationslernen und Weiterbildung. Die strategische Antwort auf die Herausforderungen der Zukunft, Neuwied, Kriftel, Berlin, S. 121-142.

Stahl, T. (1995): Selbstevaluation. Ein Königsweg zur Qualitätssicherung in der Weiterbildung? In: Feuchthofen, J. E. & Severing, E. (Hrsg.): Qualitätsmanagement und Qualitätssicherung in der Weiterbildung, Grundlagen der Weiterbildung. Neuwied, Kriftel, Berlin, S. 88-100.

Stahl, T., et al. (1995): Comparative study on the policies and operative measures on employment and vocational training in Germany, Portugal and United Kingdom, Lissabon.

Stark, G. (1995): Evaluation der Interaktion im Modellversuch COALA. In: Schenkel, P. & Holz, H. (Hrsg.): Evaluation multimedialer Lernprogramme und Lernkonzepte. Berichte aus der Berufsbildungspraxis. Multimediales Lernen in der Berufsbildung, Nürnberg: BW Bildung und Wissen Verlag. Bundesinstitut für Berufsbildung (BiBB), S. 119-137.

European Commission (1995): Green paper on innovation, Brussels. Luxembourg (Übersetzung: Stahl, T.).

1994

Stahl, T. (1994): Bildungsmarketing und KMU – Ergebnisse einer empirischen Studie. In: Stahl, T. & Stölzl, M. (Hrsg.): Bildungsmarketing im Spannungsfeld von Organisationsentwicklung und Personalentwicklung. Modellversuche zur beruflichen Bildung. Bielefeld. Bundesinstitut für Berufsbildung (Hrsg.), Heft 33. S. 25-178.

Stahl, T. (1994): Vocational training, employment and the labor market. A regional approach to structural improvement in Europe. In: Bergeran, P. O. & Gaiffe, M. A. (ed.): Croissance, Compétitivité, Emploi. Brüssel. S. 245-263.

Stahl, T. & Schreiber, R. (1994): Auf dem Weg zur Lernenden Region. Eine vergleichende Studie ausgewählter europäischer Regionen im Hinblick auf neue Möglichkeiten zur Bewältigung des industriellen Wandels, Berlin.

Stahl, T. & Stölzl, M. (1994): Bildungsmarketing im Spannungsfeld von Organisationsentwicklung und Personalentwicklung. Modellversuche zur beruflichen Bildung. Bielefeld: Bundesinstitut für Berufsbildung (Hrsg.), Heft 33.

1993

Stahl, T. (1993): Bildungsmarketing für kleine und mittlere Betriebe. In: Geißler, H. & Schöler, W. (Hrsg.): Bildungsmarketing. Betriebliche Bildung – Erfahrungen und Visionen. Bd. 4. Frankfurt am Main. S. 329-345 

Stahl, T.; Nyhan, B.; d’Aloja, P. (1993): Die Lernende Organisation. Eine Vision der Entwicklung der Humanressourcen. Brüssel (in alle Mitgliedssprachen der EU übersetzt).

 

1992

Stahl, T. (1992): Bildungsmarketing und neue Technologien für Klein- und Mittelbetriebe. Zur Rolle von Bildungsberatung in der 1. Feldphase des Modellvorhabens. In: Grundlagen der Weiterbildung (GdWZ) (3) 5, S. 294-296.

1991

Blöchle, E.; Stahl, T.; Stölzl, M. (1991): Bildungsfeindliche Betriebe oder marktferne Bildungsträger? Der schwierige Weg des Marketing im Segment der kleinen und mittleren Betriebe. In: Lernfeld Betrieb 3, S. 23-26.

Schmidt, H.; Severing, E.; Stahl, T. (1991): Arbeitsplatznahe Qualifizierung Un- und Angelernter mit coumputergestützten Lernmedien. In: Berufsbildung in Wissenschaft und Praxis (BWP), 20 (5), Berlin: Bundesinstitut für Berufliche Bildung (BiBB), S. 20-25.

Stahl, T. & Koch, J. (1991): 12 Schritte zur Mitarbeiterqualifizierung. Neue Technik bewältigen durch Weiterbildung, Bonn.

Stahl, T. & Koch, J. (1991): 12 Steps Towards the Qualification of Employees. Mastering new technologies through continuing training, Brüssel.