Projekte

Wir entwickeln, begleiten und evaluieren innovative Projekte. Seit 1990 haben wir neben  Programmbegleitungen und Evaluationsstudien in unserer Ideenwerkstatt über 50 Projektideen förderfähig formuliert und aktionsforscherisch unterstützt. In den  folgenden Projekten beschäftigten wir uns mit dem Thema:

Bildung

Lernende mit Behinderung brauchen angepasste und klare Anleitungen, um ihre Arbeitsfähigkeiten zu verbessern. Virtuelle und augmentierte Realität bietet hierfür ganz neue Möglichkeiten. Das Projekt entwickelt modellhaft ein System der Instruktion am Arbeits- und Lernplatz mit Hilfe augmentierter Realität.

Die Universitäten in der Republik Moldawien befinden sich in einem umfassenden Reformprozess. Unsere handlungsorientierte formative Evaluation unterstützt die bedarfsgerechte Entwicklung eines Weiterbildungskonzeptes für transformatives Management von Universitäten und soll das akademische Leitungspersonal in ihrer Professionalisierung als Führungspersönlichkeit begleiten.

Der hohe Anteil von Jugendlichen, die nicht in Bildung, Ausbildung oder Beschäftigung (Not in Education, Employment, Training – NEET) ist ein grosses soziales Problem, insbesondere in den südlichen Ländern Europas. Das Projekt hat ein Modell entworfen, wie Schulen das Risikopotenzial von Jugendlichen NEET zu werden erkennen und frühzeitig, gezielt und individualisiert intervenieren können.

Der Tourismussektor ist in vielen Regionen Europas ein wichtiger Teil der Wirtschaft. Zugleich bietet er gerade Quereinsteiger:innen, von formal Ungebildeten bis zu Studienabbrecher:innen eine zweite Chance. Daher ist Weiterbildung im Tourismus besonders wichtig. Das Projekt hat ein Modell und Lernmaterialien entwickelt, die zeigen, wie Lernen im Arbeitsprozess systematisch geplant und umgesetzt werden kann.

Wir haben das duale Ausbildungssystem im deutschsprachigen Raum hinsichtlich ihrer Übertragbarkeit und ökonomischer Transferfähigkeit bewertet und einzelne Länderberichte mit den Erkenntnissen, Arbeitsergebnissen mit Handlungsempfehlungen erstellt.

Das Projekt hat bereits zu einem frühen Zeitpunkt aufgezeigt wie Webinare in Ausbildung und Training eingesetzt werden können. Ein Trainer:innenhandbuch und eine Serie kompakter Erklärvideos vermitteln die wichtigsten didaktischen und technischen Kompetenzen.

Ansprechend gestaltete Printmedien und digitale Präsentationen sind die Visitenkarte eines Unternehmens. In kleinen und mittleren Unternehmen werden entsprechende Medien oft im eigenen Haus, ohne professionelle Unterstützung von außen, gestaltet. Das Projekt NiceDesign4KMU entwickelte ein Weiterbildungsangebot für den Bereich Mediengestaltung.

Der soziale Sektor ist eine wichtige, aber von Jugendlichen oft zu wenig wahrgenommene Ausbildungs- und Beschäftigungschance. Das Projekt hat gezeigt wie Schulen, Bildungsdienstleister und soziale Unternehmen besser zusammenarbeiten und praktische Ausbildungswege für Jugendiche in diesem Sektor gestalten können.

Junge Führungskräfte stehen häufig vor der Herausforderung, dass sie fachlich exzellent ausgebildet sind, aber noch unsicher hinsichtlich ihrer sozialen und kommunikativen Kompetenzen sind. Das Projekt hat ein Trainingsprogramm zur Entwicklung dieser Kompetenzen entwickelt.

Vorzeitiger Schulabbruch ist ein großes soziales Problem in vielen Ländern Europas. Das Projekt hat eine Methodik entwickelt Schüler:innen mit hohen Abbruchrisiken zu erkennen. Es werden Maßnahmen zur frühzeitigen Intervention beschrieben und Empfehlungen zur Organisationsentwicklung von Schulen gegeben.

1

2

3