Crisis Competence Counseling Network for Women at Work (CCNET)

Förderinformationen

Projektkennziffer: 

Förderrichtlinie:

Projektdauer

09/2020 – 08/2022

Projektkonzept

Ausgangslage

Nicht zuletzt als Folge der COVID-19-Pandemie, sind die Volkswirtschaften der Europäischen Union mit vielfältigen und komplexen Herausforderungen konfrontiert. Durch die fortschreitende Digitalisierung und Globalisierung verändert die Arbeitswelt. Besonders Frauen haben weiteren schlechtere Chancen auf dem Arbeitsmarkt und sind bei der Gründung und Leitung von Unternehmen unterrepräsentiert. Gerade deshalb sind Frauen darauf angewiesen, auf starke Kompetenzen im Umgang mit Krisen und Veränderungen zurückgreifen zu können. 

Die Kontextanalyse in den Partnerländern unseres Projekts stellt eine hohe Fluktuation bzw. Dropout-Rate im ersten Jahr nach Aufnahme einer neuen Tätigkeit fest und zeigt eine relativ niedrige Überlebensrate von neu gegründeten Unternehmen auf. Dies ist unter anderem darauf zurückzuführen, dass sich traditionelle Trainingsmaßnahmen nur unzureichend auf die Entwicklung der individuellen Schlüsselstärken und Handlungskompetenzen konzentrieren und der Identifizierung persönlicher Kernkompetenzen wenig Beachtung schenken.

Zielgruppen und deren Nutzen

Das Projekt CCNet richtet sich an berufstätige Frauen in einer Orientierungsphase und an Berater:innen von Frauen in einer Orientierungsphase. Wir werden Pädagog:innen in der Erwachsenenbildung darin fortbilden, wie sie Frauen in unsicheren (aber auch potenziell vielversprechenden) beruflichen Umbruchsituationen begleiten, motivieren und beraten können.

Projektziel

Das Projekt CCNet hat zum Ziel, die Beratungskompetenzen von 20 Erwachsenenbildner:innen mit Hilfe von digitalen Technologien und innovativer Konzepte fortzuentwickeln. Insgesamt werden wir 80 Frauen unterstützen und beraten, die sich beruflich neu orientieren wollen. Im Fokus der Beratung der Frauen steht die Sensibilisierung für die eigenen Kompetenzen und die Unterstützung bei der Karriereplanung, einschließlich der Option Unternehmerin zu werden. Hierzu wird ein Online-Netzwerk aufgebaut.

Rolle von ISOB

ISOB ist für die wissenschaftliche Begleituforschung im Projekt CCNet verantwortlich. Zudem unterstützt ISOB bei der Entwicklung der Handbücher und bei der zielgruppengerechten Verbreiterung der Projektergebnisse.

Produkte und Veröffentlichungen

  • Entwicklung eines Handbuches für Beratende zum Aufbau von Beratungskompetenzen und Karrierebegleitung auf Basis der Methoden der Kompetenzenbilanz© 
  • Evaluation von internationalen Good Practice Beispielen zur Gestaltung von “Netzwerken berufstätiger Frauen” und die Entwicklung eines Handbuch für die Moderation von “Netzwerken berufstätiger Frauen”
  • Konzeption eines Arbeitsbuch und Arbeitsmaterialien für Beratende als theoretische Grundlage der Beratung 

Partnerschaften

Verbundpartner

  • Rumänien (Projektkoordination): Fundatia pentru Promovarea Intreprinderilor Mici si Mijlocii
  • Deutschland: Performplus GmbH
  • Portugal: StoryTellme
  • Zypern: GrantXpert Consulting Limited
  • Deutschland: Institut für sozialwissenschaftliche Beratung GmbH

Assoziierte Partner

  • Portugal: Mulheres a Obra (größtes portugiesisches Netzwerk für Frauen im Beruf)

Webseite und Soziale Netzwerke

Die Projektergebnisse stellen wir Ihnen gerne auf Anfrage zur Verfügung. Zudem können Sie sich für weitere Informationen gerne an unser Team wenden.