Im Rahmen unseres Erasmus+ geförderten Projekts DigiVET veranstalten wir einen mehrteiligen Workshop zum Thema „Lernen mit digitalen Medien“ zusammen mit den KJF Werkstätten. Dabei fassen unsere Mitarbeitenden Stephanie Reiner und Jakob Haimerl zusammen mit den Teilnehmer:innen vor allem den Bereich Medienproduktion ins Auge.

Der Workshop mit dem Titel „Teams für digitales Lernen: Tipps und Tricks in der Medienproduktion und Umgang mit Technik“ ist aufgeteilt in mehrere Online-Termine und einen Präsenztermin. Zum Präsenztermin trafen wir uns am 03.05. und gaben den Teilnehmer:innen Tipps und Tricks zum Thema Medienproduktion und Post-Produktion. Die Teilnehmer:innen sind Führungspersonen aus den verschiedenen KJF-Werkstätten und wollen zusammen mit den Mitarbeitenden ein Vorstellungsvideo für jede Niederlassung zu produzieren.

Das Erasmus+ Projekt DigiVET richtet sich an das betriebliche Bildungspersonal. Sie sollen in der Ausbildung ihrer Medienkompetenzen unterstützt werden, um digitale Medien in passend zu den betrieblichen Rahmenbedingungen zu gestalten und zu produzieren.

Die KJF Werkstätten gemeinnützige GmbH beschäftigt an acht Standorten in Niederbayern und der Oberpfalz über 1.500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Sie bieten Menschen mit Behinderung passgenaue Arbeitsplätze, berufliche Bildung und Förderung. Damit leisten sie einen wichtigen Beitrag zur Teilhabe am Arbeitsleben und am Leben in der Gemeinschaft.

Hier kommen Sie zur Webseite der KJF Werkstätten.

Im Rahmen unseres Erasmus+ geförderten Projekts DigiVET veranstalten wir einen mehrteiligen Workshop zum Thema „Lernen mit digitalen Medien“ zusammen mit dem Überbetrieblichen Bildungszentrum in Ostbayern (ÜBZO). Dabei fassen unsere Mitarbeitenden Stephanie Reiner und Jakob Haimerl zusammen mit den Teilnehmer:innen vor allem den Bereich Medienproduktion ins Auge.

Der erste Teil des Workshops fand am 19.04. online per MS Teams statt. Wir beschäftigten uns einen Tag lang mit den Aspekten Themenfindung, Design und Pre-Produktion. Zum zweiten Teil des Workshops trafen wir uns am 26.04. in Weiherhammer im Future Lab. Dabei hatten die Teilnehmer:innen die Möglichkeit, Erfahrungen im Bereich Medienproduktion und Post-Produktion zu sammeln und erhielten dabei Tipps und Tricks. Der dritte und letzte Teil des Trainings wird am 12.05. online stattfinden. An diesem Tag sollen erste eigene Ergebnisse vorgestellt und besprochen werden.

Das Erasmus+ Projekt DigiVET richtet sich an das betriebliche Bildungspersonal. Sie sollen in der Ausbildung ihrer Medienkompetenzen unterstützt werden, um digitale Medien in passend zu den betrieblichen Rahmenbedingungen zu gestalten und zu produzieren.

Das Überbetriebliche Bildungszentrum in Ostbayern (ÜBZO) GmbH ist der kompetente und umfassende Partner für Aus- und Weiterbildung in der Wissensregion Oberpfalz. Das ÜBZO verfügt über ein breit gefächertes Netzwerk aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik.

Hier kommen Sie zur Webseite von ÜBZO.

Im Rahmen unseres Erasmus+ Projekts DigiVET fand im April ein Partnermeeting in Piran (Slowenien) statt. Die Partner waren dabei Gäste der EMUDI Universität. Im Partnermeeting wurden die Projektergebnisse besprochen und verbessert.

Das Projekt DigiVET hat zum Ziel, die Nutzung und Produktion digitaler Lernmedien in KMU zu fördern, indem es „Coaches für digitales Lernen ausbildet, die ihr Wissen an das innerbetriebliche Bildungspersonal weitergeben. ISOB ist für die interne Evaluation und die Qualitätssicherung im Projekt DigiVET verantwortlich und hilft bei der zielgruppengerechten Verbreitung der Projektergebnisse.

Hier kommen Sie zur Webseite des Projekts DigiVET.

In der Seminarreihe „Gestaltung digitaler Inhalte für Marketing & Kommunikation“ der Strategischen Partnerschaft Sensorik e. V. konnten Teilnehmer ihre Medienkompetenz in der Vermarktung digitaler Inhalte erweitern. Unsere Kollegin Stephanie Reiner unterstützte das Sensorik Cluster bei der Moderation der Seminarreihe und übernahm den Teil der „Co-Creation“.

Die Seminarreihe bestand aus insgesamt 5 Modulen:

  • Digitales Marketing
  • Digitales Storytelling
  • Podcasting/Vodcasting
  • Co-Creation
  • Social-Media-Marketing

Unsere Mitarbeiterin moderierte das Modul „Co-Creation“ am 31. März 2022. Dabei ging es inhaltlich um digitale Ökosysteme, die Nutzung von Zielgruppen und den Bottom-Up Wissensaustausch in Unternehmen.

Hier kommen Sie zum Flyer zur Seminarreihe.

Im Rahmen unseres Erasmus+ geförderten Projekts CCNET trafen wir uns im März zusammen mit unseren Projektpartnern zu einem Training in Nicosia (Zypern). In dem Training wurden den Projektpartnern die Inhalte des Kompetenzenbilanz-Coachings vermittelt.

Das Projekt CCNÈT richtet sich an berufstätige Frauen in einer Orientierungsphase und an Berater:innen von Frauen in einer Orientierungsphase. Im Fokus steht dabei die Sensibilisierung für die eigenen Kompetenzen und die Unterstützung bei der Karriereplanung. Hierzu wird ein Online-Netzwerk aufgebaut. ISOB übernimmt im Projekt die wissenschaftliche Begleitforschung.

Gemeinsam mit Medbo werden wir die Ergebnisse unseres Projekts DigiVET erproben. Medbo bietet ein breites Angebot von Seminaren und Online-Kursen, die das Fachwissen des medizinischen Personals auf dem neuesten Stand halten sollen.

In dem Training sollen Bildungsbegleiter:innen zu Trainer:innen für digitales Lernen ausgebildet werden, um gemeinsam mit dem medizinischen Personal audiovisuelle Medien zu entwickeln und zu produzieren.

Das Erasmus+ Projekt DigiVET richtet sich an das betriebliche Bildungspersonal. Sie sollen in der Ausbildung ihrer Medienkompetenzen unterstützt werden, um digitale Medien in passend zu den betrieblichen Rahmenbedingungen zu gestalten und zu produzieren.

Hier kommen Sie zur Website von Medbo.

Im Rahmen unseres Erasmus+ geförderten Projekts DigiVET fand am 15.03. eine Info-Veranstaltung zum Thema „Team für digitales Lernen“ zusammen mit den KJF Werkstätten statt.

In der Online-Veranstaltung stellte unsere wissenschaftliche Mitarbeiterin Stephanie Reiner das Projekt DigiVET und die darin entwickelten Methoden zur Förderung von digitalen Lernmedien in KMU vor. Außerdem präsentierte sie einen groben Ablaufplan für den mehrteiligen Workshop, der demnächst zusammen mit den KJF Werkstätten stattfinden soll, um die Mitarbeiter:innen in der Medienproduktion und im generellen Umgang mit digitalen Medien zu schulen.

Das Erasmus+ Projekt DigiVET richtet sich an das betriebliche Bildungspersonal. Sie sollen in der Ausbildung ihrer Medienkompetenzen unterstützt werden, um digitale Medien in passend zu den betrieblichen Rahmenbedingungen zu gestalten und zu produzieren.

Die KJF Werkstätten gemeinnützige GmbH beschäftigt an acht Standorten in Niederbayern und der Oberpfalz über 1.500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Sie bieten Menschen mit Behinderung passgenaue Arbeitsplätze, berufliche Bildung und Förderung. Damit leisten wir einen wichtigen Beitrag zur Inklusion, zur Teilhabe am Arbeitsleben und am Leben in der Gemeinschaft.

Hier kommen Sie zur Webseite der KJF Werkstätten.

Am 24. März 2022 findet von 13:00 Uhr bis 17:30 die EPALE und Erasmus+ Konferenz statt. Die Online-Konferenz steht unter dem Motto „Life Skills im Fokus der Erwachsenenbildung“.

Life Skills sind Bausteine für Unabhängigkeit und Selbstwirksamkeit. Sie setzen sich aus unterschiedlichen Fähigkeiten zusammen, die es Erwachsenen ermöglichen, lebenslang zu lernen und Probleme zu lösen.

Um Ziele wie die Klimawende oder den digitalen Wandel zu erreichen, ist das Lernen neuer Kompetenzen unumgänglich. Die Erwachsenenbildungsangebote im Rahmen des Erasmus+ Programms haben somit maßgeblichen Einfluss auf die Zukunft Europas.

Hier kommen Sie zum Konferenzprogramm.

Hier kommen Sie zur Anmeldung.

Gemeinsam mit der KJF Werkstätten in Regensburg werden wir die Ergebnisse unseres Projekts DigiVET erproben. Die KJF Werkstätten gemeinnützige GmbH beschäftigt an acht Standorten in Bayern über 1.500 Mitarbeiter:innen. Sie bieten Menschen mit Behinderung passgenaue Arbeitsplätze, berufliche Bildung und Förderung.

In dem Training sollen Bildungsbegleiter:innen zu Trainer:innen für digitales Lernen ausgebildet werden, um gemeinsam mit den Mitarbeitenden audiovisuelle Medien zu entwickeln und zu produzieren. Als Pilotfeld werden Standort-und Berufsbildvideos gedreht, die auch für Marketingzwecke eingesetzt werden sollen.

Das Erasmus+ Projekt DigiVET richtet sich an das betriebliche Bildungspersonal. Sie sollen in der Ausbildung ihrer Medienkompetenzen unterstützt werden, um digitale Medien in passend zu den betrieblichen Rahmenbedingungen zu gestalten und zu produzieren.

Hier kommen Sie zur Webseite der KJF Werkstätten.

ISOB ist Teil der Ostbayern Handelt! (OHA!) Initiative. OHA! ist eine ostbayerische Unternehmerinitiative, die Verantwortung für das eigene Handeln in der Region übernimmt. Als branchenübergreifender Zusammenschluss von Unternehmen aller Größen, Handwerkern, Behörden und Organisationen verbindet die Teilnehmer der Initiative das Engagement für Klimaschutz und Energieeffizienz.

OHA! will erreichen, dass die Unternehmen der Region gemeinsam, konsequent und praxisorientiert handeln, um eine Vorreiterrolle beim Thema Nachhaltigkeit einzunehmen.

Hier finden Sie weitere Informationen zur Initiative.

10/137