Projekt RoMigSc auf der MakeLearn Konferenz in Lublin

Das Erasmus+ Projekt RoMigSc wurde auf der Konferenz MakeLearn in Lublin (Polen) mit dem Titel „Soziale Inklusion von Migrant:innen in der EU: Die Rolle der Bildung“ vorgestellt. Die Konferenz fand vom 17. bis 19. Mai 2017 statt und dient dem Austausch von jungen Akademiker:innen und Praktiker:innen im Bildungsbereich. Die Präsentation übernahmen die Kolleginnen Nada Trunk, Anica Novak und Aleš Trunk aus Slovenien.

Das Projekt RoMigSc richtet sich neben den operativen Unterstützungsstrukturen, wie Lehrer:innen, Roma-Lernbegleiter:innen und weitere Freiwillige, auch an Entscheidungsträger:innen und Vertreter:innen von Kommunen, Freiwilligenorganisationen und Forscher:innen in der Region, die die multikulturelle Vielfalt als eine Chance sehen. ISOB übernimmt im Projekt die wissenschaftliche Begleitforschung.

Leave a Reply

Your email address will not be published.