Das Erasmus+ Projekt CisoTRA hat am 16. Mai 2018 auf der Konferenz MakeLearn einen Beitrag zum Thema „Unbegleitete Minderjährige und ihr Übergang ins Erwachsenenalter“ geleistet.

Die Konferenz MakeLearn fördert den Austausch über die neuesten Entwicklungen in den Bereichen Bildung und bezieht hierfür sowohl die Erfahrungen junger Akademiker:innen als auch Praktiker:innen aus allen Kontinenten ein. Die Vorstellung übernahm ISOB in Zusammenarbeit mit dem Projektpartner ISSBS aus Slowenien.

Am 17. und 18. April 2018 fand das vierte Partnermeeting in unserem Erasmus+ Projekt ARTISAN an der Universität von Beira Interior in Covilha, Portugal statt.

Dabei hatten die Partnerorganisationen, sich persönlich zu treffen und die abgeschlossenen Aktivitäten zu besprechen. Die Partner besprachen die in den verschiedenen Ländern durchgeführten Pilottest-Workshops, die Evaluierung des ARTISAN-Schulungsprogramms und die letzten Änderungen am intellektuellen Output (IO) namens CASEBOOK. Zusätzlich diskutierten sie die bevorstehenden Aufgaben, die bis zum Projektabschluss am 31. August 2018 erledigt werden müssen. Alle Partnerorganisationen waren dankbar für das Treffen in Covilha und zeigten sich auch sehr zufrieden mit dem Fortschritt des ARTISAN-Projekts.

Das Projekt ARTISAN richtet sich an Unternehmer:innen von Familienunternehmen und traditionelle Handwerksunternehmen im ländlichen Raum Südeuropas. Ziel des Projekts ist es, zielgruppengerechte Unterstützungsstrukturen zu erschaffen, die ihnen helfen, ihren Geschäftsbetrieb auch über Generationen hinweg zu erhalten. ISOB leitet die interne Qualitätssicherung.

Im Rahmen des Erasmus+ Projektes RoMigSc fand am 13. März 2018 in der sozialwissenschaftlichen Fakultät des UEJL Campus in Skopje (Mazedonien) ein Workshop mit Sozialwissenschaftler:innen und Freiwilligenorganisationen statt.

Der Workshop hatte zum Ziel, das Projekt RoMigSc vorzustellen und für die soziale Inklusion für Kinder mit Migrationshintergrund, insbesondere Roma, zu sensibilisieren. Im zweiten Teil wurde eine thematischen Debattenrunde mit Dr. Agraron Rustemi und Prof. Dr. Memet Memet geführt. ISOB übernimmt im Projekt RoMigSc die wissenschaftliche Begleitforschung.

Das Erasmus+ Projekt RoMigSc wurde auf der Konferenz „Educate for Dialogue“ in Portoroz (Slovenien) am 9. und 10. Oktober vorgestellt.

Die Konferenz zielt darauf ab, interkulturelle staatsbürgerliche Bildung als zentrales Instrument für den interkulturellen Dialog vorzustellen, zu diskutieren und zu befürworten und eine Reihe von Empfehlungen für Regierungen, Schulen, Ausbilder und andere gesellschaftliche Akteure zu geben. Unsere Kolleginen Anica Novak und Nada Trunk stellten den internationalen Teilnehmenden das Erasmus+ Projekt RoMigSc vor.

Das Erasmus+ Projekt RoMigSc wurde am 29. September 2017 auf den Forschungstagen in Celje vorgestellt und stieß auf großes Interesse.

Am 25. und 26. Juli 2017 fand das dritte Partnertreffen zu unserem Erasmus+ Projekt ARTISAN an der Universität Kastilien-La Mancha in Spanien statt.

Das Partnerkonsortium, das sich aus 7 Organisationen aus 6 verschiedenen EU-Ländern zusammensetzt, hatte die Gelegenheit, die Aufgaben und Aktivitäten der nächsten Monate zu organisieren. Außerdem nutzten die Partner das Meeting um das IO2 mit dem Titel „Empirical Study: Skill needs of family businesses in generational transition in the artisan and agro-tourism sectors” im Detail zu besprechen. Weiterhin begannen sie mit dem methodischen Plan für die Struktur und den Inhalt von IO4 „Entrepreneurial Training Courses and Material“ und IO5 „Train the Trainers Handbook and Guidebook“. Unser Kollege Alexander Krauss nahm stellvertretend für ISOB am Partnertreffen teil.

Das Projekt ARTISAN richtet sich an Unternehmer:innen von Familienunternehmen und traditionelle Handwerksunternehmen im ländlichen Raum Südeuropas. Ziel des Projekts ist es, zielgruppengerechte Unterstützungsstrukturen zu erschaffen, die ihnen helfen, ihren Geschäftsbetrieb auch über Generationen hinweg zu erhalten. ISOB leitet die interne Qualitätssicherung.

Das Erasmus+ Projekt RoMigSc wurde auf der Konferenz MakeLearn in Lublin (Polen) mit dem Titel „Soziale Inklusion von Migrant:innen in der EU: Die Rolle der Bildung“ vorgestellt. Die Konferenz fand vom 17. bis 19. Mai 2017 statt und dient dem Austausch von jungen Akademiker:innen und Praktiker:innen im Bildungsbereich. Die Präsentation übernahmen die Kolleginnen Nada Trunk, Anica Novak und Aleš Trunk aus Slovenien.

Das Projekt RoMigSc richtet sich neben den operativen Unterstützungsstrukturen, wie Lehrer:innen, Roma-Lernbegleiter:innen und weitere Freiwillige, auch an Entscheidungsträger:innen und Vertreter:innen von Kommunen, Freiwilligenorganisationen und Forscher:innen in der Region, die die multikulturelle Vielfalt als eine Chance sehen. ISOB übernimmt im Projekt die wissenschaftliche Begleitforschung.

Am 09. und 10. März 2017 fand das zweite Partnertreffen zu unserem Erasmus+ Projekt ARTISAN an der EDHC Business School in Paris, Frankreich statt.

Das Treffen bot den Teilnehmern die Gelegenheit, die bisherigen Fortschritte und die Probleme der ersten Projektmonate zu erörtern. Außerdem diskutierten die Projektpartner das IO1 mit dem Titel „State of the Art and Policy recommendations“ und organisierten die erforderlichen Tätigkeiten für die Entwicklung des IO2 „Empirical Study: Skill needs of family businesses in generational transition in the artisan and agro-tourism sectors“. Unser Kollege Alexander Krauss nahm stellvertretend für ISOB an dem Partnertreffen teil.

Das Projekt ARTISAN richtet sich an Unternehmer:innen von Familienunternehmen und traditionelle Handwerksunternehmen im ländlichen Raum Südeuropas. Ziel des Projekts ist es, zielgruppengerechte Unterstützungsstrukturen zu erschaffen, die ihnen helfen, ihren Geschäftsbetrieb auch über Generationen hinweg zu erhalten. ISOB leitet die interne Qualitätssicherung.

Am 16. und 17. November 2016 fand Kick-Off Meeting zum Erasmus+ Projekt ARTISAN in den Räumlichkeiten der UCLan-Universität in Larnaca, Zypern statt.

Die Auftaktveranstaltung wurde von 12 Teilnehmern aus 6 verschiedenen Organisationen besucht und bot allen Partnern eine gute Gelegenheit, sich gegenseitig kennenzulernen. Während des Kick-off-Meetings hatten die Partner die Möglichkeit, ihre Organisation und die bisher durchgeführten Aktionen, die thematisch zum Projekt passen, vorzustellen. In dem Partnertreffen wurden die Rolle und die geplanten Aktivitäten der verschiedenen Projektpartner im Laufe des Projekts festgelegt. Unser Kollege
Alexander Krauss nahm stellvertretend für ISOB an dem Partnertreffen teil. Das nächste Treffen wird am 09. und 10. März 2017 in Frankreich stattfinden.

Das Projekt ARTISAN richtet sich an Unternehmer:innen von Familienunternehmen und traditionelle Handwerksunternehmen im ländlichen Raum Südeuropas. Ziel des Projekts ist es, zielgruppengerechte Unterstützungsstrukturen zu erschaffen, die ihnen helfen, ihren Geschäftsbetrieb auch über Generationen hinweg zu erhalten. ISOB leitet die interne Qualitätssicherung.

69/69